Impfaktionen 2019

GRIPPE – INFLUENZA

Grippe ist eine hochansteckende Viruserkrankung, deren Übertragung durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch (Husten, Niesen etc.) erfolgt.  

Bei einer Infektion mit dem Influenza-Virus kommt es zu einem plötzlichen Gefühl der Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, Frösteln bis zu Schüttelfrost und hohem Fieber.

Eine Beteiligung der Lunge und des Herzmuskels stellen die gravierendsten Organbeteiligungen dar. Die Erholungsphase nach einer echten Grippe dauert lange – bis man sich wieder richtig fit fühlt können Wochen bis Monate vergehen.

Nicht zu verwechseln ist die eben beschriebene „echte Grippe“ (saisonale Influenza) mit den weit verbreiteten grippalen Infekten. Da grippale Infekte von anderen Viren (Para-Influenza-Viren) hervorgerufen werden, bietet die Grippeschutzimpfung gegenüber diesen grippalen Infekten keinen Schutz. Die Krankheitsdauer und auch die Erholungsphase sind jedoch wesentlich kürzer als bei der Grippe (insgesamt nur wenige Tage).

 

Was ist zu beachten?

Ø  Nicht geimpft werden dürfen: Menschen mit Hühnereiweiß-, Quecksilber- oder Antibiotikaallergie, während akuten Erkrankungen und im ersten Schwangerschaftsdrittel.

Ø  Nach der Impfung ist eine Kreislaufschonung anzuraten

Ø  Bis ca. 14 Tage nach der Impfung ist das Immunsystem in vielen Fällen geschwächt, daher kann es in dieser labilen Phase gehäuft zu Erkältungen bzw. Verkühlungen kommen. Danach ist Ihr Immunsystem wieder adaptiert und somit ist neben dem Impfschutz gegen die echte Grippe (Influenza) auch wieder die Abwehrbereitschaft gegen banale Infektionen gegeben.

Ø  Eine Impfung in der Ansteckungsphase führt nicht zu einem schwereren Verlauf der Grippeerkrankung.

Ø  Das Virus verändert sich relativ schnell, weshalb jedes Jahr ein neuer Impfstoff entwickelt wird und neuerlich geimpft werden muss.

 

DIPHTERIE

Diphterie ist eine akute manchmal lebensbedrohliche Erkrankung, welche durch Husten und Niesen übertragen wird und die oberen Atemwege befällt. Bei Befall des Kehlkopfes kann es zum Ersticken kommen.

 

TETANUS

Tetanus (Wundstarrkrampf) wird durch Infektion von kleinsten Verletzungen mit Tetanusbakterien, welche in Erde und Staub vorkommen hervorgerufen. Dadurch kommt

es zu schmerzhaften Verkrampfungen der Muskulatur bis hin zum Tod durch Atemlähmung.

 

KEUCHHUSTEN

Keuchhusten (Pertussis) wird durch Tröpfchen übertragen und bewirkt einen heftigen, manchmal über Monate anhaltenden krampfartigen Husten.

 

POLIOMYELITIS

Kinderlähmung (Poliomyelitis) ist eine Erkrankung welche zu bleibenden schweren Lähmungen oder sogar zum Tod führen kann.

 

IMPFEMPFEHLUNGEN des obersten Sanitätsrates im Erwachsenenalter - Auffrischungen Diphterie/Tetanus/ Pertussis/Polio: ab 18 Jahre - alle 10 Jahre; ab dem 60. Lebensjahr - alle 5 Jahre.

 

 

Bei Fragen können Sie mich gerne persönlich oder telefonisch in meiner Sprechstunde am Montag (DW 2497) oder per E-Mail (jenny.muehlbacher@porsche.co.at) kontaktieren.

 

 

IMPFTERMINE Herbst 2019

 

Sie können sich bis 14. Oktober 2019 (Grippe) bzw bis 21. Oktober 2019 (Di-Tet-Polio etc) auf der Betriebsratshomepage für folgende Impfungen anmelden:

 

·         Grippeimpfung                                                                                   > €  10,-- Selbstbehalt

·         Diphterie-Tetanus                                                                               > €    0,-- Selbstbehalt

·         Diphterie-Tetanus-Polio (Polio=Kinderlähmung)                                   > €  10,-- Selbstbehalt

·         Diphterie-Tetanus-Pertussis (Pertussis = Keuchhusten)                      > €  10,-- Selbstbehalt

·         Diphterie-Tetanus-Polio–Pertussis                                                     > €  20,-- Selbstbehalt

 

Der Selbstkostenbeitrag für die Impfung ist im Vorhinein im BR Büro Porschehof zu bezahlen. Die Anmeldung + Selbstbehalt kann auch bei u. a. KollegInnen abgegeben werden.   

Impftermine   -   Bitte den Impfausweis nicht vergessen!

 

Ø Porschehof                     28. Oktober 2019 von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr (Grippe)

4. November 2019 von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr (Di-Tet-Polio-Pertussis etc)

Zu diesen Terminen ist keine Voranmeldung notwendig. Um Wartezeiten zu vermeiden können Sie auch gerne einen gesonderten Impftermin von 12. Nov. bis 26. Nov. (Sprechstunde am Montag im Porschehof) über den Outlook Kalender von Jenny Mühlbacher auswählen.

 

Ø  TVZ                               30. Oktober 2019         -           08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Ø  PIA Alpenstraße           05. November 2019     -           08:00 Uhr - 11:00 Uhr

Ø  PIA Hallein                   19. November 2019     -           08:00 Uhr

Ø  PIA Zell/See                 19. November 2019     -           10:30 Uhr

Ø  PIA Saalfelden              19. November 2019     -           12:30 Uhr

15. Oktober 2019 15:00 bis 21. Oktober 2019 23:59 -
Ort:
Preis: kostenlos Euro