Weiterhin keine Einigung auf neuen KV Handel!

Helga Fichtinger und das Verhandlungsteam

Auch die 3. Runde der Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten im Handel brachte kein Ergebnis. „Das Angebot der Arbeitgeber von 4 % Gehaltserhöhung und einer Einmalzahlung ist weit von dem entfernt, was die Beschäftigten derzeit brauchen. Es ist beschämend, eine 3 % Einmalzahlung, die nur einen einmaligen Effekt hat, als großzügiges Angebot darzustellen. Die Teuerung wirkt aber dauerhaft. Für die Handelsangestellten wäre das ein riesiges Verlustgeschäft“, so die Chefverhandlerin der Gewerkschaft GPA, Helga Fichtinger.

Um den Druck weiter zu erhöhen, findet am 16. November eine Kundgebung in Salzburg statt. Treffpunkt ist um 11:30 Uhr am Platzl (neben Linzergasse).